Luis Alberto Heiremans
Eine Art Maskerade

(3D/ 3H, OT: "El palomar a oscuras")
Aus dem Spanischen von Katarina Hock

Der Maler Sergio weiß mit den Realitäten des Lebens nichts anzufangen. Aus der Nervenheilanstalt entlassen, flüchtet er sich in ein Taubenhaus. Als die häßliche Wirklichkeit ihn auch dorthin verfolgt, und zwar in Gestalt seiner Schwägerin, versucht er diese aus der Welt zu schaffen. Es misslingt ihm, und so kehrt er an den letzten Ort, die Anstalt, zurück. „Eine Art Maskerade“ ist ein Kammerspiel der Leidenschaften.

(UA: unter dem Titel "Das Taubenhaus": Zimmertheater Münster 1962)




Bestellen



Zurück